loading icon
Die Dauer der Energieberater Ausbildung

Energieberater werden? So lange dauert die Ausbildung

Bewertung: 5.0
Abstimmungen: 5
Bitte warten...
Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

Die klassische Ausbildung zum Energieberater via Fernstudium, die nicht nur zum Energieprofi qualifiziert, sondern auch auf die Prüfung vor der HWK vorbereitet, dauert 15 Monate. Die Dauer der Ausbildung zum Energieberater ist abhängig vom gewünschten Kursmodell. Wer sich für ein alternatives Fernstudium im selben Themenbereich entscheidet, muss mit anderen Weiterbildungszeiträumen rechnen.

Die Vorteile des Fernlehrgangs schlagen sich in der Ausbildungsdauer nieder

Wer als Energieberater beruflich durchstarten möchte, der muss seine Fähigkeiten – idealerweise via Zertifikat – nachweisen können. Da der Energieberater kein eingetragener Beruf mit einem festgeschriebenen Ausbildungsplan ist, ist es ratsam, das Zertifikat bei einem renommierten Lehrgangsinstitut zu erwerben, wie beispielsweise bei den hier gelisteten Fernlehrgangsanbietern. Sie offerieren Kursmodelle, die sich an all jene richten, die die Vorteile des Fernlehrgangs kennen und nutzen möchten. So beispielsweise die zeitliche Flexibilität, die ein Fernlehrgang bietet. Denn diese schlägt sich unmittelbar auch auf die Dauer der Ausbildung zum Energieberater nieder.

Ein Blick in das Infomaterial verrät: Die Ausbildung zum Energieberater via Fernlehrgang erstreckt sich über 15 Monate. Diese Dauer der Energieberaterausbildung ist die sogenannte Regelstudienzeit. Ganz im Sinne einer flexiblen Weiterbildung via Fernstudium ist dieser Zeitraum allerdings nicht in Stein gemeißelt. Wer das Lernpensum schneller schafft, absolviert die Ausbildung in weniger Zeit. Wer mehr Zeit benötigt, der darf sich diese nehmen. Bis zu acht weitere Monate, also insgesamt 23 Monate, darf die Ausbildung dauern. Die Verlängerung wird von den meisten Lehrgangsanbietern als kostenlose Leistung angeboten. Gerechnet wird bei der Regelstudienzeit von 15 Monaten mit einem wöchentlichen Zeitaufwand von zehn Stunden. Doch auch hier gilt: Das persönliche Kenntnis-Level und die eigene Lernfähigkeit spielen eine entscheidende Rolle und wirken sich direkt auf die Dauer der Ausbildung zum Energieberater aus.

Bei den alternativen Ausbildungsoptionen variiert die Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zum Energieberater – egal ob mit oder ohne HWK-Zertifizierung – ist nicht die einzige Möglichkeit, sich für die zukunftsträchtige Branche der Energiewirtschaft zu qualifizieren. Auch gibt es zahlreiche weitere Optionen, die auch mit Blick auf die Dauer der Ausbildung zum Energieberater deutlich variieren.

Der Bachelorstudiengang Energieverfahrenstechnik ist deutlich umfangreicher. Sieben Leistungssemester werden als Regelstudienzeit ausgewiesen.

Das bedeutet für Interessierte, sie werden dreieinhalb Jahre an der Fernuniversität studieren – summa summarum sind das 42 Monate. Auch hier gibt es die Option, kostenlos zu verlängern – um 21 Monate.

Der Bachelorstudiengang Energiewirtschaft und -management ist auf eine etwas kürzere Ausbildungsdauer angelegt. Das Fernstudium dauert sechs Leistungssemester. Sprich: In drei Jahren bzw. 36 Monaten sollten Interessierte ihr fachspezifisches Studium abgeschlossen haben. Allerdings hält der Fernlehrgangsanbieter auch hier die Option parat, die Studienzeit kostenlos um 18 Monate zu verlängern.

Das Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen Energietechnik ist inhaltlich so aufgebaut wie das Studium zum Energieverfahrenstechniker: sieben Leistungssemester, das bedeutet dreieinhalb Jahre bzw. 42 Monate dauert die Regelstudienzeit. Um 21 Monate darf diese Regelstudienzeit verlängert werden.
Deutlich weniger umfangreich ist die Ausbildung zur Fachkraft für erneuerbare Energien. Die Regelstudienzeit liegt bei 18 Monaten. Ein Zeitaufwand von sechs bis acht Stunden wöchentlich ist nötig, um den Fernlehrgang binnen 18 Monaten zu absolvieren. Die Möglichkeit, kostenlos zu verlängern, gibt es. Neun Monate mehr sind dann Zeit für die Ausbildung.
Die Ausbildung zum Energiemanager ist die schnellste Option, sich in der Energiebranche weiterzubilden. Die Regelstudienzeit liegt bei 15 Monaten. Zehn Stunden wöchentlich sind für den Fernlehrgang zu kalkulieren. Die Möglichkeit, den Fernlehrgang zu verlängern, ist kostenlos möglich – und zwar um neun Monate.

Was sich im Einzelnen hinter den Ausbildungsoptionen verbirgt, zeigt ein Blick in das Infomaterial der Anbieter. Bestellen Sie noch heute – kostenlos und unverbindlich – und finden Sie Ihren Weg in die Energiebranche.

Fazit: Die Ausbildungsdauer variiert je nach Kursmodell

Wie lange die Ausbildung zum Energieberater dauert, ist abhängig vom Weg, den Interessierte einschlagen. Wer die Weiterbildung zum Energieberater absolvieren möchte, die mit einer Prüfung vor der HWK endet, der muss mit einem 15 monatigen Fernlehrgang vorlieb nehmen. Wer eher den Weg in Richtung Fernstudium einschlägt, der muss deutlich mehr Zeit investieren – drei- bis dreieinhalb Jahre sind hier Usus. Was das richtige Ausbildungsmodell ist, hängt von der persönlichen Veranlagung aber auch von den individuellen Zielen ab. Ein Blick ins Infomaterial wird Klarheit bringen, ob die Inhalte der klassischen Ausbildung zum Energieberater die beruflichen Ziele verwirklichen lassen, oder ob es einer der alternativen Lehrgänge werden soll.

Infomaterial anfordern Banner - Energieberater
Infomaterial anfordern Banner - Energieberater
Infomaterial anfordern Banner - Energieberater

Gebäudeenergieberater HWK

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Gebäudeenergieberater HWK

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Gebäudeenergieberater HWK

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Gebäudeenergieberater HWK

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Was ist ein Energieberater?

“Geiz ist geil” – jeder möchte heutzutage sparen. Der Energieberater ist der ideale Ansprechpartner in Fragen rund um die Energieeffizienz, Energieeinsparung sowie den erneuerbaren Energien. Sind Sie neugierig geworden? Dann hier weiterlesen.

mehr lesen

Die Ausbildung zum Energieberater

Die Energieberater Ausbildung legt den Grundstein für eine erfolgreiche und professionelle Beratung ihrer zukünftigen Klienten. Sowohl Energietechnik, Energiewirtschaft sowie Energiemanagement stehen auf dem Lehrplan. Wir informieren Sie ausgiebig.

mehr lesen

Karrierechance Energieberatung

Die Energieberater Weiterbildung ermöglicht Ihnen, mit fundiertem Wissen, eine erfolgreiche Karriere als Energieberater zu starten. Auch als selbständiger Energieberater stehen Ihnen alle Türen offen. Weiterbildung zum Energieberater – so geht’s.

mehr lesen