Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button

Das Fernstudium – Energiewirtschaft und -management

Umwelt- und Kostenbewusstsein, ökologische Verantwortung und wirt- schaftliches Denken: wir sind gefordert, mit begrenzten natürlichen aber auch mit begrenzten finanziellen Ressourcen gewissenhaft umzugehen. Wer die Errichtung oder Sanierung eines Gebäudes plant, wird heute selbstverständlich auch den zu erwartenden Energieverbrauch berück- sichtigen. Die laufend anfallenden Energiekosten werden noch Jahre nach Fertigstellung der baulichen Maßnahmen beweisen, ob nicht nur die Errichtungs- und Sanierungskosten, sondern auch die Energiesparmög- lichkeiten ein wesentlicher Bestandteil der Planung waren. Alle Planungen und Entscheidungen rund um den Energieverbrauch erfordern ein hohes Maß an Kompetenz und Verantwortung. Die Ausbildung im Bereich „Energiewirtschaft und Energiemanagement“ ist vielfältig, spannend und zukunftsorientiert. Energiemanagement ist nicht nur eine Frage des technischen Verständnisses, es beinhaltet auch die Kenntnis der zahlreichen Subventionsmöglichkeiten, der Energiemanagementsysteme und selbstverständlich auch ein entsprechendes Know-how im Bereich der mathematischen Grundlagen und der Betriebswirtschaft.

Energiewirtschaft und -management – im Fernstudium zu neuen beruflichen Perspektiven

Viele interessierte und kompetente Menschen suchen für das zukunftsweisende Berufsbild des Energieberaters eine alternative Ausbildungsmöglichkeit. Dem Streben nach vertieftem, professionellem Know-how mit einem akademischen Abschluss und dem Wunsch oder der Notwendigkeit nach freier Zeiteinteilung kann durch ein entsprechendes Fernstudium entsprochen werden. Vor allem für Menschen, die bereits im Beruf stehen und eine über das Berufsbild des Energieberaters hinausgehende anerkannte Qualifikation erwerben möchten, bietet sich ein berufsbegleitendes Fernstudium als ideale Möglichkeit der Weiterbildung an. Die Lerninhalte sind gut strukturiert und aufeinander abgestimmt. Der logische Aufbau des Fernstudiums führt den Kursteilnehmer in sorgfältig geplanten Schritten durch die ganze Bandbreite der Energiewirtschaft. Kompetente Dozenten und Kenner der Branche begleiten die Studierenden praxisnah durch die vielfältigen und interessanten Lerninhalte. Das breite Spektrum und die angebotene Tiefe des vermittelten Wissens ermöglichen den Studierenden eine Qualifikation, die am Arbeitsmarkt entsprechend nachgefragt wird.

Für das Studium sind 6 Leistungssemester anberaumt, die jedoch – um den zeitlichen Möglichkeiten der Studierenden bestmöglich zu entsprechen – gebührenfrei um 18 Monate verlängert werden können.

Wenn Sie die allgemeine oder fachgebundene Hochschul- oder Fachhochschulreife oder eine vom Hessischen Kultusministerium als gleichwertig anerkannte Hochschulzulassungsberechtigung haben, erfüllen Sie die Zugangsvoraussetzungen für dieses Fernstudium. Angeboten wird beim Fehlen dieser Voraussetzungen jedoch auch die Möglichkeit nach 2 Leistungssemestern in diesem Studium die Hochschulzugangsprüfung abzulegen.

Energiewirtschaft und -management – ein breites Spektrum an interessantem Wissen

Die Lehrinhalte des Fernstudiums „Energiewirtschaft und -management“ – Bachelor of Science (B. Sc.) umfassen die ganze Bandbreite des Wissens, das in diesem anspruchsvollen und zukunftsorientierten Fachgebiet von qualifizierten Akademikern erwartet wird.

Bereits das Grundlagenstudium wird der Vielfältigkeit des Themas „Energie“ gerecht. Neben „Wirtschaftsmathematik und Statistik“ sowie „Wirtschaftsinformatik“, wird „Wissenschaftliches Arbeiten und Kommunikation“, “Organisation und Projektmanagement“, „Interkulturelle Kompetenz und internationales Management“ unterrichtet. Eine Fremdsprache gehört ebenso zum gebotenen Wissensspektrum, wie eine gründliche Einführung in die Grundlagen der Wirtschaft. Diese beinhalten zum Beispiel Fächer wie „Betriebswirtschaftslehre und Recht”, “Human Resources Management” oder „Controlling und Qualitätsmanagement“. Auch „Marketing“, „Volkswirtschaft“, „Rechnungswesen“ wird neben weiteren wirtschaftlichen Fachthemen vermittelt. Mit den Schwerpunkten „Grundlagen Energiewirtschaft und –management” und „Grundlagen Energietechnik und –systeme“ befasst sich bereits das Grundlagenstudium intensiv mit dem Thema „Energie“ und seinen wirtschaftlichen und technischen Aspekten.

Aufbauend auf dieses starke Fundament an grundlegendem Wissen folgt im Kern- und Vertiefungsstudium die Spezialisierung entsprechend den besonderen Interessen der Studierenden. Der Block „Energiewirtschaft und –management“ beinhaltet „Service- und Netzmanagement in der Energiewirtschaft“ und „Energieeffizienz und Nachhaltigkeit“. Aus fünf Spezialgebieten („Energie-Contracting“, „E-Energy und IT in der Energiewirtschaft“, „Energiehandel und –marketing“, „Energie und Umwelt“ sowie „Energiewirtschaftspolitik“) können drei frei gewählt werden. Im Studienabschluss wird durch eine Projektarbeit, eine berufspraktische Phase und eine Bachelorarbeit besonderer Wert auf die praktische Umsetzbarkeit des erworbenen Wissens gelegt.



Allgemeine Grundlagen und Interkulturelles Wirtschaftsmathematik und Statistik 12 cp Wirtschaftsinformatik 5 cp Wissenschaftliches Arbeiten und Kommunikation, Organisation und Projektmanagement 10 cp Interkulturelle Kompetenz und internationales Management 9 cp

Wahlpflichtbereich Sprache (1 aus 2) Englisch 3 cp Spanisch 3 cp

Grundlagen Wirtschaft Betriebswirtschaftslehre und Recht 10 cp Human Resources Management 6 cp Volkswirtschaft 6 cp Controlling und Qualitätsmanagement 6 cp Rechnungswesen und Finanzierung 6 cp Marketing und Technischer Vertrieb 5 cp Grundlagen des Innovations- und Technologiemanagements 4 cp

Grundlagen Energiewirtschaft und -management Einführung in die Energiewirtschaft und das Energiemanagement 10 cp Energierecht 6 cp

Grundlagen Energietechnik und -systeme Grundlagen der allgemeinen Energietechnik 5 cp Grundlagen der regenerativen Energietechnik 6 cp Energiesysteme 5 cp

Das Grundlagenstudium umfasst 114 Creditpoints

Energiewirtschaft und -management Service- und Netzmanagement in der Energiewirtschaft 8 cp Energieeffizienz und Nachhaltigkeit 6 cp

Wahlpflichtbereich Energiewirtschaft und -management (3 aus 5) Energie-Contracting 4 cp E-Energy und IT in der Energiewirtschaft 4 cp Energiehandel und -marketing 4 cp Energie und Umwelt 4 cp Energiewirtschaftspolitik 4 cp

Integrations- und Praxisbereich Einführungsprojekt 2 cp Seminar 5 cp Projektarbeit 6 cp Berufspraktische Phase 15 cp Bachelorarbeit und Kolloquium 12 cp

Der zweite Studienabschnitt umfasst 66 Creditpoints.

Damit ergeben sich für das Gesamtstudium 180 Creditpoints.

Der Bachelor-Studiengang ist vom Inhalt modular aufgebaut. Jedes Modul erhält die vorgegebenen Creditpoints, diese dem European Credit Transfer System (ECTS) zugeordnet sind. Alle Creditpoints, die Sie erzielen, werden Ihnen gutgeschrieben und Sie erhalten darüber einen Nachweis. Ihre Leistungen sind so – auch international – vergleichbar und anerkannt.

Energiewirtschaft und -management – Kompetenz mit großer Nachfrage

Wer im Bereich der Energieberatung seine Qualifikation und damit seine beruflichen Möglichkeiten entscheidend erweitern möchte, erhält mit dem angebotenen Fernstudium nicht nur eine flexible Ausbildungsmöglichkeit mit einem akademischen Abschluss, sondern auch ein praxisorientiertes Wissen, das bereits heute sehr gefragt ist. Mit der erworbenen Kompetenz, in der technisches Know-how durch wirtschaftliche Qualifikation optimal ergänzt wird, bieten sich Ihnen neue und zukunftssichere berufliche Perspektiven.

Weitere kostenlose Informationen

Wenn Sie sich weiter über diese anerkannte akademische Weiterbildung im Bereich der Energiewirtschaft informieren möchten, laden wir Sie ein, das kostenlos zur Verfügung gestellte Infomaterial, der Wilhelm Büchner Hochschule, für das Fernstudium „Energiewirtschaft und Energiemanagement“ anzufordern.

Die darin enthaltenen Informationen bieten einen umfassenden und detaillierten Einblick in diese anspruchsvolle Ausbildungsmöglichkeit. Legen Sie noch heute Ihren Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft.

Werbeperson zeigt auf das kostenlos angebotene Infomaterial