loading icon

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Hier beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen rund um die Aus- und Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater. Wir beantworten Ihnen in aller Kürze die am häufigsten aufkommenden, ausbildungsbezogenen Fragen rund um die Energieberater Ausbildung. Ausführlichere Informationen finden Sie in den entsprechenden Fachartikeln.
Bewertung: 5.0
Abstimmungen: 2
Bitte warten...
Was sind die Voraussetzungen für die angestrebte Ausbildung?

Die Aus- bzw. Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater mit HWK Abschluss erfordert bereits fundierte Fachkenntnisse. In unserem Artikel zu den Zulassungsvoraussetzungen klären wir Sie ausführlich auf.

Was kostet die Ausbildung im Fernlehrgang?

Die aktuellen Kursgebühren sind den kostenlos zu bestellenden Infomaterialien der Institute zu entnehmen. Die Infobroschüren werden direkt von den Kursanbietern verschickt.

Wie lange dauert der Fernlehrgang zum Gebäudeenergieberater?

Die Regelstudienzeit für die Ausbildung zum Gebäudeenergieberater im Fernlehrgang beträgt 15 Monate. Die Ausbildungsdauer kann jedoch nach Absprache mit den Instituten in einem gewissen Rahmen kostenlos verkürzt oder auch verlängert werden

Wie läuft die Prüfung bei der HWK ab?

Die Lehrgänge der von uns präsentierten Lehrgangsanbieter sind eine optimale Vorbereitung auf die Prüfung bei der Handwerkskammer (HWK). Die Lehrgangsinhalte sind auf die Prüfungen bei den kooperierenden HWKs zugeschnitten. Die Prüfung wird direkt bei der Handwerkskammer abgelegt.

Welche Vorteile hat Fern­unter­richt?

Ein signifikanter Vorteil ist die freie Wahl von Ort und Zeit zur Bearbeitung der Studienmaterialien. Ein weiterer Vorteil der hier vorgestellten Fernlehrgänge ist, dass diese jederzeit begonnen werden können und die Studienzeit flexibel gestaltet werden kann (siehe: Ausbildungszeit verkürzen bzw. verlängern)

Wann beginnen die Kurse?

Ein Vorteil von den meisten Fernlehrgängen liegt darin, dass die Kurse zu jeder Zeit begonnen werden können.

Kann man die Ausbildungszeit verlängern bzw. verkürzen?

Ja, nach Absprache mit den Instituten ist eine Verlängerung oder auch eine Verkürzung der Regelstudienzeit möglich. In der Regel kann der Lehrgang um ca. die Hälfte der Regelstudienzeit verkürzt oder verlängert werden.

Für wen ist Fern­unter­richt geeignet?

Die Vorteile des Fernunterrichts genießen Sie, wenn Sie eine gewisse Portion Eigeninitiative und Disziplin mitbringen. Sind Sie eher der Typ der feste Unterrichtszeiten braucht, ist ein Präsenzlehrgang die bessere Wahl. Für alle die sich ein Fernstudium gut vorstellen können, sich aber nicht sicher sind, ob es wirklich die richtige Wahl ist, bieten die Fernlehrgangsanbieter ein 4-wöchiges Probestudium. Innerhalb dieser vier Wochen kann mit voller Kostenrückerstattung vom Lehrgang zurückgetreten werden.

Welche Fördermöglichkeiten werden geboten?

Aus- und Weiterbildungswillige werden in Deutschland gern gefördert. Dementsprechend vielfältig ist das Angebot an Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten. Wir zeigen Ihnen in unserem Fachartikel verschiedene Optionen auf. So erhalten Sie einen ersten Überblick, welche für Sie in Frage kommen.

Wer bietet Fern­unter­richt an und welche Anbieter gibt es?

Einen Überblick finden Sie auf unserer Anbieterseite. Besuchen Sie dort auch die detaillierten Profile der Fernlehrgangsanbieter, um sich ein noch genaueres Bild des Instituts machen zu können.

Wie komme ich an die Infobroschüren der Lehrgangsanbieter?

Die Infomaterialien der Lehrgangsanbieter können kostenlos und unverbindlich direkt über unsere Seite angefordert werden. Die Infobroschüren werden im Anschluss direkt von den Instituten an Sie verschickt.