Industriepark vs. Solar und Windräder

Das Fernstudium der erneuerbaren Energien

Das Studium der erneuerbaren Energien und Energiesysteme vermittelt spannendes Fachwissen über unterschiedliche alternative Techniken rund um Energiegewinnung. Im erneuerbare Energien Studium werden Sie zum gefragten Experten und Berater in Sachen regenerative Energien – und das neben Ihrem aktuellen Hauptberuf. Dabei stehen auf Ihrem Stundenplan z.B. Solarthermie, Biomassetechnik, Brennstoffzellen und ebenso rechtliche sowie wirtschaftliche Grundlagen rund um dieses Thema. Je nachdem, ob Sie sich zur Fachkraft für erneuerbare Energien oder Wirtschaftsingenieur für Energiesysteme mit Erneuerbaren Energien ausbilden lassen, kommen Sie in nur 18 oder 36 Monaten an Ihr Ziel.

Die Fachkraft für erneuerbare Energien

Mithilfe von insgesamt 23 didaktisch aufbereiteten Studienheften erarbeiten Sie sich die Inhalte des Studiums zur Fachkraft für erneuerbare Energien. Der Studiengang über erneuerbare Energien vermittelt Grundlagen wie Wärme-, Heizungs- oder Elektrotechnik, Solarthermie und Fotovoltaik. Darüber hinaus führt er Sie in spannende Fachthemen ein. Sie werden ausgebildet in Marketing und Wirtschaftlichkeit von Solaranlagen, Wärmepumpenanlagen und befassen sich mit Geothermie.

Inhalte des Studiums erneuerbare Energien (Fachkraft)

  • Energietechnik
  • Grundlagenwissen
  • Grundlagen der Solarthermie
  • Solarthermische Anlagenkomponenten, Anlagenhydraulik, Inbetriebnahme, Marketing und Wirtschaftlichkeit
  • von Solaranlagen
  • Grundlagen der Photovoltaik
  • Planung, Montage und Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen
  • Wasserstoff und Brennstoffzelle
  • Nutzung der Biomassetechnik
  • Prinzip der Wärmepumpen
  • Geothermie – Geothermische Systeme
  • Rechtliche Grundlagen
  • Recht und Förderprogramme

Bei gleich 3 verschiedenen Fernschulen können Sie sich direkt für das Studium der erneuerbaren Energien anmelden: Das Institut für Lernsysteme (ILS), die sgd – Studiengemeinschaft Darmstadt sowie die Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB). Bei allen Anbietern sind mit einem wöchentlichen Lernaufwand von 6 bis 8 Stunden (ILS, FEB) oder 7 Stunden (sgd) zu rechnen. Dementsprechend absolvieren Sie das Studium bequem neben Ihrer aktuellen Tätigkeit. Die Regelstudienzeit von 18 Monaten dürfen Sie um bis zu 9 weitere Monate ausweiten, stets ohne weitere Kosten. Die Studiengebühren belaufen sich insgesamt auf 3.024 Euro (FEB, ILS) oder 3.402 Euro (sgd). Dies entspricht einer monatlichen Gebühr von 168 oder 189 Euro. Dies deckt sämtliche Leistungen, Materialien sowie Prüfungen seitens der Fernschulen ab.

Die grundlegende Voraussetzung für eine Einschreibung in das Studium der erneuerbaren Energien besteht, neben dem persönlichen Interesse am Thema, in einem technischen Hintergrund. Berufliche Erfahrungen im technischen Bereich oder eine technische Ausbildung qualifizieren Sie für diesen Fernstudiengang. Doch nicht nur rein technische, auch kaufmännische Mitarbeiter aus technischen Betrieben oder Abteilungen werden mit diesem Studiengang explizit angesprochen. Daneben eignet sich das Fernstudium der erneuerbaren Energien als Zusatzqualifikation, z.B. für Architekten, Manager, Ingenieure oder Selbstständige.

Wirtschaftsingenieur für Energiesysteme mit Erneuerbaren Energien

Das Studium der erneuerbaren Energien lässt sich alternativ mit einem akademischen Titel abschließen. Für den Bachelor of Engineering (B. Eng.) für Energiesysteme gilt eine Regelstudienzeit von 36 Monaten, also 6 Semester. Der Fernanbieter AKAD University bietet diesen Studiengang in insgesamt 3 zeitlichen Varianten an. Die langwierigste Variante davon erstreckt sich über 72 Monate bei einer Gebühr von 209 Euro monatlich. Dagegen beläuft sich die Standardvariante mit 48 Monaten auf 299 Euro monatlich. Schließlich kostet die kürzeste Variante monatlich 359 Euro bei einer 36-monatigen Studiendauer. Folglich kostet dieser Studiengang insgesamt je nach Variante 15.048, 14.352 oder 12.924 Euro. Zusätzlich lässt sich die angegebene Studiendauer um 6, 12 oder 24 Monate gratis verlängern.

Wer eine allgemeine oder fachgebundene (Fach-)Hochschulreife mitbringt, kann sich direkt in das Studium der erneuerbaren Energien einschreiben. Doch verschiedene technische Abschlüsse berechtigen Sie ebenso dazu. Wenden Sie sich dazu einfach an die AKAD-Studienberatung. Als angehender Wirtschaftsingenieur für Energiesysteme mit Erneuerbaren Energien werden Sie auf Fach- und Führungspositionen vorbereitet. Sie lernen im Laufe Ihres Studiums betriebswirtschaftliches Knowhow und ingenieurwissenschaftliches Fachwissen tiefgreifend kennen. Ein Spezialisierungssemester bietet Ihnen die Schwerpunktwahl an, darunter: Energiemärkte, Dezentrale Energiesysteme, Nachhaltige Mobilitätskonzepte und Nachhaltigkeit.

Studienverlauf Wirtschaftsingenieurwesen für Energiesysteme mit Erneuerbaren Energien (insgesamt 180 ECTS)

Semester 1
  • Schlüsselqualifikationen für Studium und Beruf
  • Grundlagen Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen Informatik und Programmierung für Ingenieure
  • Grundlagen Mathematik I
  • Grundlagen Technische Thermodynamik
  • Elektrotechnik Grundlagen
Semester 2
  • Grundlagen Mathematik II
  • Grundlagenphysik für Ingenieure
  • Softwareentwicklung für Ingenieure
  • Technologie- und Innovationsmanagement
  • Nachhaltigkeitsmanagement und Ethik in Unternehmen
  • Energiepolitik
Semester 3
  • Grundlagen Interkulturelles Management
  • Grundlagen Vertragsrecht
  • Erzeugung konventioneller Energie
  • Projekt- und Qualitätsmanagement
  • Messtechnik
  • Grundlagen der Energiewirtschaft
Semester 4
  • Investition und Finanzierung
  • Volkswirtschaftslehre kompakt
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Aktuelle Themen der Energiewirtschaft
  • Energierecht
  • Erzeugung regenerativer Energien
Semester 5
  • Projektwerkstatt
  • Projektmanagement internationaler Projekte
  • Umwelttechnik und -management
Semester 6 (Spezialisierung)
  • English for technology
Pflichtmodul
  • Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis)
Wahl und Vertiefung
  • Energiemärkte
  • Dezentrale Energiesysteme
  • Nachhaltige Mobilitätskonzepte
  • Nachhaltigkeit

Berufliche Perspektiven

Immer mehr Unternehmen setzen verstärkt auf den umweltschonenden und klimafreundlichen Einsatz erneuerbarer Energien. Die zunehmende Sensibilität von Kunden, Behörden und Investoren hat zu einem weitreichenden Wandel auf Seiten der Unternehmen geführt. Als Experte für erneuerbare Energien eignen Sie sich das technische Fachwissen für diese weiterhin wachsende Branche. Arbeiten Sie bereits in einem technischen Betrieb, bietet Ihnen der Studienabschluss die Möglichkeit, sich nebenberuflich für eine neue, leitende oder beratende Position zu qualifizieren. Fachkräfte für erneuerbare Energien sind mit der Planung und Umsetzung von Maßnahmen befasst, die Unternehmen aus Industrie, Gewerbe oder Handwerk dabei helfen, ihren Energieverbrauch zu reduzieren und somit Kosten zu sparen. Dabei können sie angestellt in Unternehmen arbeiten oder sich z.B. als Berater selbstständig machen. Interessierten an beratenden Tätigkeiten steht alternativ oder zusätzlich die Ausbildung zum Energieberater offen. Einen stärkeren Fokus auf Wirtschaft und Management legt dagegen das Studium zum Energiemanager.

Kostenlose Infobroschüren für mehr Details

Fordern Sie jederzeit die kostenlosen und unverbindlichen Informationsmaterialien der einzelnen Fernschulen an. So erfahren Sie mehr Details über das Studium der erneuerbaren Energien und vergleichen die Ausbildungsangebote bestmöglich miteinander. Das 4-vierwöchige Probestudium ermöglicht einen unverbindlichen Einblick und Einstieg in diesen Fernlehrgang.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Wer bereits in einem technischen Bereich arbeitet oder hier eine Ausbildung abgeschlossen hat, kann sich mit dem Fernlehrgang weiterqualifizieren und sich neue Perspektiven eröffnen. Zur Zielgruppe gehören neben den technischen Berufen Mitarbeiter aus Marketing oder Vertrieb technischer Unternehmen und Betriebe sowie grundsätzliche alle Personen mit Interesse an vertieften Kenntnissen über regenerative Energien. Neueinsteiger qualifizieren sich mit (Fach-)Hochschulreife für das akademische Studium.

Beginn & Dauer

Die Regelstudienzeit für den Lehrgang der Fachkraft für erneuerbare Energien beträgt 18 Monate, die Sie um weitere 9 verlängern dürfen. Für das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens sind je nach gewählter Variante 36, 48 oder 72 Monate einzuplanen. Hier besteht die Option, um weitere 6, 12 oder 24 Monate zu verlängern.

Voraussetzungen

Als angehende Fachkraft für erneuerbare Energien sollten Sie eine abgeschlossene technische Berufsausbildung mitbringen. Alternativ ersetzt Berufserfahrung in einem relevanten technischen Bereich diese Anforderung, darunter im Einzelnen: Elektrotechnik, Versorgungstechnik, Bau- und Ausbaugewerke. Das ingenieurwissenschaftliche Studium setzt eine (Fach-)Hochschulreife voraus. Individuelle Ausnahmen sind dabei jedoch möglich, wenn Sie in Kontakt zum Anbieter gehen.

Kosten

Die monatlichen Studiengebühren der Fachkraft belaufen sich je nach Ferninstitut auf 168 oder 189 Euro. Dies deckt sämtliche Leistungen der Fernschule ab wie Material, Online-Zugänge und vielmehr. Das akademische Studium kostet monatlich je nach Variante 209, 299 oder 359 Euro.

Probelektion

Bei den einzelnen Fernschulen erhalten Sie Probelektionen dieses Fernlehrgangs, die Ihnen einen realistischen Eindruck der Inhalte und Abläufe vermitteln.

Probestudium

Je nach Fernschule dürfen Sie bis zu 4 Wochen lang gratis in diesen Studiengang, dessen Inhalte und Lernmaterial hineinschnuppern.

Abschluss

Haben Sie alle erforderlichen Leistungen abgeschlossen, erhalten Sie vom Institut Ihrer Wahl ein Abschlusszeugnis.

COVID

Da Sie diesen Studiengang vom heimischen Schreibtisch aus bewältigen, bleiben pandemiebedingte Einschränkungen für Sie irrelevant. Sie können unbeeinträchtigt studieren.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Fachkraft erneuerbare Energien
Dauer 18 Monate
18 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche
6-8 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 3.024€
Fachkraft erneuerbare Energien
Dauer 18 Monate
18 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 7 Std in der Woche
7 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 3.402€
Fachkraft erneuerbare Energien
Dauer 18 Monate
18 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche
6-8 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 3.024€
Wirtschaftsingenieurwesen Erneuerbare Energien (B.Eng.)
Dauer 36 Monate
36-72 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 15-20 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 12.924-15.048€
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren