Finger drückt auf eine leuchtende Platine

Energieinformatik – ein Bachelor-Studiengang mit Zukunft

Der Studiengang Energieinformatik wird im Fernstudium als Vertiefungsschwerpunkt des Studiengangs Technische Informatik (B.Eng.) angeboten. Der Studiengang verbindet dabei die Fächer Informatik und Technik. Die Themen Energie, Energieeffizienz und erneuerbare Energien sind nicht erst mit den regelmäßigen gesetzlichen Vorschriftsänderungen hochaktuell. In diesem Bereich haben sich zudem verschiedene neue Berufsfelder eröffnet, darunter z.B. der Gebäudeenergieberater, des Energieinformatiker sowie Energiemanager.

Fakten zum Fernstudium Energieinformatik

Die Regelstudienzeit des Bachelor-Studiums Technische Informatik beträgt 7 Semester (3,5 Jahre bzw. 42 Monate). Die Betreuungszeit kann kostenlos um weitere 21 Monate verlängert werden. Das Fernstudium kann jederzeit aufgenommen und dem eigenen Lerntempo individuell angepasst werden. Monatlich fällt für dieses Fernstudium eine Gebühr von 331 Euro an, insgesamt 13.902 Euro. Wie bei klassischen Studiengängen vor Ort können Sie als Unterstützung Bafög, Stipendien und viele weitere staatliche Förderungen beantragen. Die Wilhelm Büchner Hochschule klärt Sie über alle möglichen Optionen in Ihrem Infomaterial auf. Ihr Studium bestreiten Sie vom heimischen Schreibtisch, werden dabei aber konstant von den Dozenten und Betreuern der Hochschule unterstützt. Der digitale Campus bietet zudem zahlreiche hilfreiche Funktionen, in Kontakt- und Recherchemöglichkeiten über eine Studienverwaltung, Webinare und vieles mehr. Von besonderer Bedeutung sind die Studienhefte, die Ihr Studium und dessen Fachinhalte gliedern und regelmäßig einzusendende Aufgaben zur Überprüfung Ihres Fortschritts enthalten.

Energieinformatik Studium auf den Punkt gebracht

Das Studium der technischen Informatik vereint fachliches Wissen aus Information und Ingenieurwesen. Aufgegliedert ist es in ein Grundlagen- und Kernstudium, dem sich der gewählte Schwerpunkt – wie z.B. Energietechnik – anschließt. Die ersten Semester widmen sich zunächst mathematischen, naturwissenschaftlichen und informationstechnischen Grundlagen. Es folgt eine technische Vertiefung dieser Grundlagen. Der Wahlpflichtbereich bietet die Möglichkeit, nach eigenen Präferenzen zu studieren und sich zu spezialisieren. Insgesamt erarbeiten Sie sich im Laufe des Studiums 210 Credit Points, die international anerkannt werden.
Energieinformatiker arbeitet interdisziplinär und beschäftigen sich wissenschaftlich mit der Planung, Konzeption, Gestaltung sowie der technischen Realisierung und Sicherung der Qualität von Energieinformationssystemen und -netzen. Der berufsbegleitende Bachelor-Fernstudiengang Technische Informatik bietet Studierenden ein breites Spektrum und die Möglichkeit, das Studium auf die individuellen beruflichen Ziele anzupassen.

Studieninhalte Technische Informatik

Grundlagenstudium – 132 Credit Points

1. Semester
  • Mathematische Grundlagen für Informatiker
  • Grundlagen der Informatik
  • Grundlagen der objektorientierten Programmierung
  • Betriebssysteme und Rechnerarchitektur 8
  • Einführungsprojekt für Informatiker
2. Semester
  • Weiterführende Mathematik mit Labor Simulation
  • Physik
  • Grundlagen des Software Engineering
  • Recht und Betriebswirtschaftslehre
3. Semester
  • Weiterführende Programmierung
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Mess- und Regelungstechnik
  • Projektmanagement und wissenschaftliches Arbeiten
4. Semester
  • Informationstechnologie
  • Digital- und Mikrorechentechnik
  • Wahlpflichtmodul II interkulturelle Kommunikation
  • Vertiefungsstudium (Teil 1)
1. bis 4. Semester
  • Berufspraktische Phase (BPP)
Kern- und Vertiefungsstudium – 78 Credit Points
5. Semester
  • Datenbanksysteme
  • Elektronische Schaltungstechnik
  • Vertiefungsstudium (Teil 2)
6. Semester
  • Verteilte Informationsverarbeitung
  • Embedded and Cyber Physical Systems
  • Kommunikation und Führung
  • Vertiefungsstudium (Teil 3)
  • Projektarbeit
7. Semester
  • Wahlpflichtmodul I Technik
  • Vertiefungsstudium (Teil 4)
  • Bachelorarbeit und Kolloquium
Vertiefungsrichtung Energietechnik – 30 Credit Points
Vertiefungsrichtung
  • Grundlagen der Energietechnik
  • Komponenten der Energietechnik
  • Energiesysteme mit Labor
  • Energieeffizienz und Nachhaltigkeit
  • Energieinformationsnetze

Voraussetzungen für das Energieinformatik Studium

Wer den Fernstudiengang Technische Informatik belegen möchte, muss über eine staatlich anerkannte Hochschulzugangsberechtigung verfügen. Das heißt grundsätzlich, entweder klassisch das allgemeine Abitur oder eine fachgebundene (Fach-)Hochschulreife. Eine andere Möglichkeit ist die Zulassung durch eine staatlich anerkannte Hochschulzulassungsberechtigung (z.B. Meister, geprüfter Techniker etc.). Doch auch mit entsprechender Vorbildung und Berufserfahrungen ist eine Zulassung möglich. Daher ermöglicht die Wilhelm Büchner Hochschule Personen mit den unterschiedlichsten Hintergründen den Studienstart. Weiterführende Einzelheiten zu den Inhalten des Fernstudiengangs Technische Informatik entnehmen Sie den kostenlosen Infomaterialien der Wilhelm Büchner Hochschule.

Berufliche Perspektiven

Die Anforderungen und Herausforderungen an und mit bestehenden Energieversorgungssystemen sind höchst vielfältig und komplex. Der technischen Informatik kommt in diesem Bereich eine Schlüsselrolle zu, um eine möglichst optimale Lösung zwischen Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit zu finden. Versierte Experten der Technischen Informatik werden in nahezu allen Branchen benötigt. Häufige Arbeitgeber sind z.B.:

  • Unternehmen aus dem Bereich Informations- und Kommunikationstechnik
  • Herstellern von Automatisierungs- und Prozesstechnik
  • Anbietern von digitaler Energietechnik
  • Produzenten von Fahrzeugtechnik und -elektronik
  • Beratungsunternehmen mit IT- und Technik-Schwerpunkt.

Mit dem Studienabschluss werden Sie für Führungs- und Leitungsaufgaben befähigt. So werden Sie z.B. bei Projekten eingesetzt und finden sich bald in einer Führungsposition wieder. Wer bereits in einer der genannten Bereiche tätig ist, erhält mit dem Studienabschluss die notwendige Qualifikation für neue Aufgabengebiete.

Attraktive Alternativen und gratis Infomaterial

Wer bereits eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich Informatik hat und sich im Bereich Energien weiterbilden möchte, dem bietet sich mit dem Fernlehrgang „Digitales Energiemanagement und Energiesysteme“ eine kompakte Alternative. Daneben besteht die Möglichkeit, das Thema Energien mit einem eher technischen oder eher wirtschaftlichen Schwerpunkt anzugehen. Je nach persönlicher Präferenz bietet dieser Bereich Aus-, Weiterbildung und Studiengänge zu unterschiedlichsten Themengebieten:

Daneben empfehlen wir in unserem Portal den (Gebäude-)Energieberater (HWK). In nur 15 Monaten lässt sich dieser Ausbildung via Fernstudium abschließen. Sie bietet sich sowohl als erste Grundlage auf dem Gebiet als auch als Weiterbildung an. Informieren Sie sich über zahlreiche attraktive Bildungsangebote, bis Sie das passende für sich finden. Bei allen Fernschulen können Sie unverbindlich und kostenlos Informationsmaterialien anfordern. So vergleichen Sie die Fernlehrgänge und deren Anbieter bestmöglich.

Icon Achtung
Der Fernlehrgang wird aktuell nicht angeboten.

Der gelieferte Studienführer umfaßt das gesamte Angebot der Fernschule.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Wer bereits in einem technischen Beruf oder im Bereich Informatik arbeitet, erhält mit diesem Studienabschluss eine wissenschaftliche Qualifikation, die neue Aufgaben und sogar Positionen sichert. Doch auch für Neu- und Quereinsteiger bietet dieser Studiengang einen Start in die technische Informatik inklusive bester Karriereaussichten.

Beginn & Dauer

Sie beginnen Ihr Studium zu jedem beliebigen Zeitpunkt. Die Regelstudiendauer beträgt 7 Semester, die um bis zu 3 weitere (oder 21 Monate) verlängert werden dürfen. Dieser Service bleibt dabei gratis.

Voraussetzungen

Zwar ist grundsätzlich Abitur mitzubringen, die Wilhelm Büchner Hochschule ermöglicht die Zulassung jedoch auf vielen verschiedenen Wegen. So können Sie ebenso mit einer Hochschulzugangsberechtigung, verschiedenen Ausbildungen und /oder Berufserfahrungen einen geeigneten Nachweis erbringen.

Kosten

Die monatlichen Studiengebühren betragen 331 Euro.

Probelektion

Das Infomaterial enthält Probelektionen zum favorisierten Studiengang, mit denen Sie sich vorab ein Bild des Fernstudiengangs verschaffen können.

Probestudium

Bis zu 4 Wochen lässt sich in diesen Studiengang gratis und unverbindlich hineinschnuppern.

Abschluss

Haben Sie alle erforderlichen Prüfungsleistungen erbracht, erhalten Sie Ihr Abschlusszeugnis der Wilhelm Büchner Hochschule und eine Bachelor-Urkunde.

COVID

Da Sie von zu Hause studieren, müssen Sie keinerlei Beeinträchtigungen befürchten.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Technische Informatik | Schwerpunkt Energietechnik (B.Eng.)
Dauer 42 Monate
42 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 13.902€
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren