Finger zeigt auf digitale Schaltfläche für Energiesysteme

Hochschulzertifikat Digitales Energiemanagement und Energiesysteme

Sowohl Fach- und Führungskräfte sind heutzutage oft mit der Aufgabe betreut, dafür zu sorgen, dass ihr Unternehmen sich auf digitaler Ebene stetig weiterentwickelt. Ein wichtiger Bestandteil dessen ist unter anderem die erfolgreiche Ausschöpfung der Potenziale im digitalen Energiemanagement. In diesem Lehrgang haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend auf die Herausforderungen im Energiemanagement vorzubereiten: Hier wird Ihnen breitgefächertes Know-How in einer Weiterbildung vermittelt, die Sie mit einem staatlich anerkannten Hochschulzertifikat abschließen.

Anforderungen und Voraussetzungen

Der Lehrgang Digitales Energiemanagement und Energiesysteme wird nach erfolgreich absolvierter Abschlussprüfung mit einem Hochschulzertifikat beendet. Regulär beträgt die Studiendauer für Lehrgangsteilnehmer 9 Monate, allerdings gibt es die Möglichkeit, die Zeitspanne um bis zu 5 Monate zu verlängern. Diese Möglichkeit bietet sich beispielsweise für Personen am, die beruflich stark eingespannt sind und daher mehr Zeit benötigen: Die Verlängerung um maximal 5 Monate bringt keine zusätzlichen Kosten mit sich.

Viel Flexibilität bietet die Option, den Lehrgang an 365 Tagen im Jahr beginnen zu können – so lässt sich die Weiterbildung perfekt in den Alltag und die derzeitige Lebenssituation integrieren.

Darüber hinaus bietet die Wilhelm Büchner Hochschule die Möglichkeit, das Angebot für 14 Tage unverbindlich zu testen. So hat man genügend Zeit, um sich in Ruhe mit dem Lehrgang und den Inhalten vertraut zu machen. Wer nach dieser Zeit immer noch nicht überzeugt ist, darf von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und kann seine Unterlagen wieder gebührenfrei an die Hochschule zurücksenden.

Aufbau und Ausbildungsinhalte des Lehrgangs

In diesem Lehrgang erlernen Sie grundlegendes Know-How der Energiewirtschaft sowie des digitalen Energiemanagements. Ebenfalls sind Basiswissen über moderne Energiesysteme sowie erneuerbare Energien wichtige Themen dieser Weiterbildung. Die Teilnehmer erlernen Schritt für Schritt, die wichtigsten Zusammenhänge zwischen rechtlichen und energiewirtschaftlichen und Energiesystemen selbst zu erkennen. Gerade weil das digitale Energiemanagement ein enormes Potenzial mit sich bringt, ist es wichtig, dieses möglichst effizient zu nutzen – das nötige Wissen dafür erlangen die Teilnehmer im Laufe der Weiterbildung.

Ein weiterer relevanter Bestandteil ist die Ausarbeitung von Planungs- und Strategiekonzepten in Zusammenhang mit dem digitalen Energiemanagement. Nicht zuletzt kommen in der Weiterbildung auch technische Aspekte zum Tragen, darunter zum Beispiel Analyse bzw. Aufbau erneuerbarer Energiesysteme. Ergänzt wird das breitgefächerte Spektrum der Themen im Rahmen dieses Lehrgangs durch interessante Beispiele aus der Praxis.

Infomaterialien zum Lehrgang

Kostenlose Infomaterialien zum Lehrgang Digitales Energiemanagement und Energiesysteme lassen sich direkt über unsere Webseite anfordern. Interessierte erhalten auf Wunsch ein kostenloses Studienhandbuch, in dem die Inhalte dieser Weiterbildung im Detail erläutert werden. Die Bestellung des kostenlosen Handbuchs ist direkt über unsere Webseite möglich.

Wichtige Informationen zum Hochschulzertifikat Digitales Energiemanagement und Energiesysteme

Die Registrierung ist über die Webseite der Wilhelm Büchner Hochschule auf digitalem Wege möglich: Online gibt es die Möglichkeit, sich innerhalb weniger Minuten ganz einfach mit seiner E-Mail-Adresse anzumelden. Wer sich auf der Webseite angemeldet hat, erhält unmittelbar darauf Zugang zu allen Bereichen der Webseite der Wilhelm Büchner Hochschule. Dies umfasst unter anderem auch den großen Downloadbereich, in dem sich Informationen zur Prüfungsordnung, zu Finanzierungsmöglichkeiten, zu anfallenden Gebühren und vieles mehr befinden. Der Zugang zu diesem Bereich der Webseite ist vollkommen unverbindlich und kostenfrei – so kann man sich ganz in Ruhe und ohne Verpflichtungen über den Lehrgang informieren.

Hat man sich für den Lehrgang Digitales Energiemanagement und Energiesysteme angemeldet, erhält man Zugang zum großen Online Campus der Wilhelm Büchner Hochschule. Diese fungiert als zentraler Treffpunkt von Lehrgangsteilnehmern, an dem man sich untereinander austauschen, Fragen stellen oder auch wichtige Informationen einholen kann. Der Online Campus bietet eine komfortable Organisation der Weiterbildung und die Möglichkeit, wichtige Unterlagen jederzeit herunterzuladen und abzuspeichern. Auch der direkte Kontakt zu den Fernlehrern bzw. zur Hochschule ist auf diesem Wege besonders einfach möglich.

Der Lehrgang Digitales Energiemanagement und Energiesysteme ist über die ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht) mit der Nr. 143010c staatlich zugelassen. Darüber hinaus ist dieser Lehrgang unbefristet staatlich anerkannt, was vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst abgesichert wird.

Grundsätzlich ist der Lehrgang in mehrere Module aufgeteilt. Wenn die Lerninhalte eines bestimmten Moduls mit den schon erbrachten Leistungen übereinstimmen, gibt es die Option, für das jeweilige Modell eine Anrechnung anzufordern. Dies bedeutet: Werden akademische bzw. nichtakademische Vorleistungen angerechnet, lässt sich die Weiterbildung an der Wilhelm Büchner Hochschule entsprechend verkürzen, darüber hinaus werden auch die Studiengebühren für den Lehrgang Digitales Energiemanagement und Energiesysteme angerechnet.

An welche Zielgruppe richtet sich das Fernstudium?

Mit diesem weiterbildenden Studium haben vor allem Führungs- und Fachkräfte die Möglichkeit, sich im Bereich Digitales Energiemanagement und Energiesysteme umfassend weiterzubilden. Grundsätzlich richtet sich die Weiterbildung an jeden, der sich für den Fortschritt des digitalen Wandels der Energiewirtschaft interessiert und künftig im Bereich Digitales Energiemanagement tätig sein möchte. Doch auch Brancheninteressierte, die bislang noch keine Erfahrungen in dieser Richtung mitbringen, können in vielerlei Hinsicht von diesem Lehrgang profitieren und sich dadurch für entsprechende Stellen qualifizieren.

GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Digitales Energiemanagement und Energiesysteme
Dauer 42 Monate
9 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)

Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)

Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) regelt die Förderung der Erneuerbare Energien. Der Entschluss beruht auf den langfristigen Verzicht auf fossile Brennstoffe um die Umwelt zu schonen und Emissionen zu minimieren.

mehr lesen
Den Bachelor in Energieinformatik

Den Bachelor in Energieinformatik

Mit dem Bachelor Fernstudiengang Energieinformatik studieren Sie zukunftsorientiert. Dieses berufsbegleitende Studium bietet Studierenden die Kombination der Grundlagen der Informatik sowie technische und wirtschaftliche Aspekte.

mehr lesen