Meister/in im Elektrotechnikerhandwerk - Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik, Teil I + II - Ingenieur, Architekt Smart City Building Design AR Augmented Reality VR digitale Technologie futuristische Hologramm

Der Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK), Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik via Fernstudium

Der Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK), Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik, lässt sich ganz einfach und nebenberuflich via Fernstudium absolvieren. Haben Sie Ihre Gesellenausbildung im Elektrotechnikerhandwerk absolviert und wollen mehr Verantwortung übernehmen? Wer sich selbstständig machen will, höhere Positionen oder neue Aufgabenfelder anstrebt, findet hier die passende Weiterbildung. Dieser Artikel beantwortet sämtliche Fragen rund um das Fernstudium zum Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK) mit Schwerpunkt auf Energie- und Gebäudetechnik der Teile I und II. Alles Wissenswerte zu diesem Fernstudiengang, dessen Abläufe, Kosten und Dauer erfahren Sie hier.

Eckdaten zum Lehrgang Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK), Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik

Dieser Fernlehrgang bereitet Sie zielgerichtet auf die fachpraktischen und fachtheoretischen Teile I und II der Meisterprüfung der Handwerkskammer (HWK) vor. Die vom Ferninstitut Ihrer Wahl bereitgestellten Materialien decken dazu vollständig den prüfungsrelevanten Lernstoff ab. Bei 11 Stunden wöchentlich studieren Sie im Schnitt 27 Monate neben Ihrem Beruf. Dabei lässt sich dieser Zeitraum um weitere 14 Monate kostenlos verlängern. Unter dem Lernmaterial finden sich z.B. 85 Studienhefte, Tabellenbücher und Gesetzestexte wie auch praktische Software. Selbstständig bearbeiten Sie Einsende- und Fallaufgaben sowie Übungen, um sich das Fachwissen anzueignen. Zur Seite stehen Ihnen dabei die Betreuer Ihrer Fernschule.
Sowohl das Institut für Lernsysteme (ILS) wie auch die Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB) bieten diesen Lehrgang an. Das Fernstudium findet nicht nur am heimischen Schreibtisch, sondern auch über den digitalen Campus der Fernschule statt. Hier finden Sie zusätzliche Materialien, digitale Ausgaben Ihrer Studienhefte, Chats und Lerngruppen, Webinare sowie eine digitale Bibliothek.

Tipp BildTipp: Die anschließende Meisterprüfung findet extern bei Ihrer regionalen Handwerkskammer (HWK) statt.

Inhalte des Fernlehrgangs Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK)

Die fachlichen Inhalte des Fernlehrgangs „Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK), Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik“ sind deckungsgleich mit dem Prüfungsstoff der Handwerkskammern. Zusätzlich bieten 2 Seminare zum Teil II von insgesamt 15 Tagen eine intensive Vorbereitung. Diese finden in Präsenz am Seminarort Halle statt, in Kooperation mit dem BTZ der Handwerkskammer Halle. Hier werden Sie nicht nur weitergebildet, sondern lernen auch Ihre Mitstudierenden kennen. Weitere optionale Praxisseminare lassen sich hier ebenfalls besuchen.

Überblick über die Lehrgangsinhalte

Elektro- und Sicherheitstechnik
  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Mess- und Regelungstechnik
  • Steuerungstechnik
  • Elektrische Maschinen
  • Beleuchtungstechnik
  • Gerätetechnik
Auftragsabwicklung
  • Auftragsplanung
  • Unteraufträge
  • Vor- und Nachkalkulation
Betriebsführung und -organisation
  • Geschäftsfeldplanung
  • Marketing
  • Personal
  • Qualitätsmanagement
  • Gesetze und Vorschriften

Kosten und Förderungen des Fernlehrgangs

Für den Fernlehrgang „Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK), Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik“ fallen monatliche Studiengebühren von 158 Euro an. Die Gesamtsumme beträgt 4.266 Euro und deckt die 2 Präsenzseminare, sämtliche Lernmaterialien und digitalen Zugänge ab. Zahlreiche Förderprogramme können Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen. Darunter fallen z.B. Bildungsprämien und -gutscheine, Kindergeld, die steuerliche Absetzbarkeit bei Selbstständigen, (Aufstiegs-)Bafög und vieles mehr. Die Fernschulen selbst bieten Ermäßigungen über 10 oder 15 % für verschiedene Personengruppen an. Nutzen Sie das kostenlose Infomaterial der Anbieter, um sich vorab optimal zu informieren.

Meister im Elektrotechnikerhandwerk – Tätigkeitsfelder

Als Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK) mit Schwerpunkt auf Energie- und Gebäudetechnik haben Sie viele verschiedene Aufgabenfelder inne. Im Rahmen von Neu- und Altbauten sowie Kundenberatungen und Fehlersuchen betreuen Sie das komplette Spektrum von Strom und Signalen. Dabei geht es nicht nur um „die dicken Kabel“, sondern auch um Kommunikations- und Fernmeldetechnik. Darüber hinaus stehen Sie im direkten Kundenkontakt und sind Ansprechpartner bei Problemen und geben kompetente Hilfestellungen. Kurzum: als Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK) mit Schwerpunkt auf Energie- und Gebäudetechnik sind Sie ein Allrounder, wenn es um elektrische Anliegen Ihrer Kunden angeht. Ob als Angestellter oder selbstständig, Meister im Elektrotechnikerhandwerk mit Schwerpunkt auf Energie- und Gebäudetechnik gehören zu Ihren vielfältigen Tätigkeitsfeldern u.a.:

  • Geräte, Systeme und Anlagen der Elektrotechnik installieren, reparieren, in Betrieb nehmen, prüfen.
  • Planung von Schaltanlagen, Beleuchtungssystemen, etc. und deren Dokumentation.
  • Betriebsführung und -organisation
  • Auswahl von Werkzeugen und Betriebsmitteln, laufende Prüfung und Wartung.
  • Gewährleisten von Qualitätsmanagement, Einhaltung gültigen Normen und Vorschriften.
  • Anleitung von Auszubildenden, Fachkräften, Mitarbeitern; Fortbildungen.
  • Finanzen: Aufträge erstellen, Kalkulationen, Investitionen.

Voraussetzungen für Lehrgang und Prüfung

Damit Sie den Meisterbrief im Elektrotechnikerhandwerk mit Schwerpunkt auf Energie- und Gebäudetechnik erhalten, sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Eine erfolgreich bestandene Ausbildung im Elektrotechnikerhandwerk.
  • Eine andere, erfolgreich bestandene Ausbildung sowie 2 bis 3 Jahre Berufserfahrungen im Elektrotechnikerhandwerk

Den Fernlehrgang können Sie in Form einer Weiterbildung mit Abschlusszertifikat auch ohne die Meisterprüfung absolvieren. Dafür sollten Sie eine geeignete Ausbildung und Erfahrungen im Elektrotechnikerhandwerk besitzen. Die Prüfung seitens der Handwerkskammer entfällt dann einfach für Sie.

Tipp BildTipp: Da die Zulassung zur Meisterprüfung immer über die regionale Handwerkskammer erfolgt, können die Voraussetzungen variieren. Prüfen Sie am besten nochmal genau bei der HWK vor Ort die Zulassungsvoraussetzungen.

Alternativen und Infomaterialien

Geeignete Alternativen zum Fernlehrgang „Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK)“ stellen wir Ihnen direkt hier vor. Vielleicht kommen z.B. der Gebäudetechniker (IHK) oder der Elektrotechniker in Energie- und Automatisierungstechnik für Sie in Frage. Per Fernstudium lässt sich ebenso ein akademischer Ingenieursabschluss ablegen, wie der Wirtschaftsingenieur der Energietechnik. Nutzen Sie unsere Artikel als Themeneinstieg, um das bestmögliche Bildungsangebot für sich ausfindig zu machen. Zusätzlich hilft das Infomaterial der Anbieter mit umfangreichen Details zu den angebotenen Studien- und Lehrgängen, die geeignetste Fernschule zu finden.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Wer entsprechende Vorerfahrungen mitbringt und sich mit dem Meister im Elektrotechnikerhandwerk (HWK) eine weiterführende Qualifikation zulegen möchte, eignet sich besonders für diesen Fernlehrgang. Auch wer auf der Suche nach Aufstiegsfortbildung ist oder sich auf die HWK-Prüfung vorbereiten möchte, liegt damit genau richtig. So arbeiten Sie bestmöglich auf den Meisterbrief und neue Positionen sowie Aufgabenfelder hin.

Beginn & Dauer

Mit dem Fernstudium der Teile 1 und 2 erlernen Sie berufsbegleitend innerhalb von 27 Monaten bei etwa 11 Stunden pro Woche alle prüfungsrelevanten Themen und Inhalte des Meisters im Elektrotechnikerhandwerk (HWK), Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik. Beginnen lässt sich dieser Fernlehrgang jederzeit.

Voraussetzungen

Eine möglichst fachnahe Ausbildung oder alternativ eine andere Ausbildung sowie 2 bis 3 Jahre Berufserfahrung im Elektrotechnikerhandwerk qualifizieren Sie für dieses Fernstudium sowie die anschließende HWK-Prüfung.

Kosten

Die monatliche Studiengebühr beträgt 158 Euro bei den 2 von uns präsentierten Fernschulen und deckt sämtliche Materialen, Seminare und weitere Services der Fernschulen ab.

Probelektion

Die Fernschulen stellen Ihnen Probelektionen aus dem Studiengang zur Verfügung, die Ihnen Einblicke in dieses Studium verschaffen.

Probestudium

Wenn Sie unsicher sind, ob dieser Fernlehrgang das Richtige für Sie ist, studieren Sie dieses einfach für bis zu 4 Wochen unverbindlich und kostenlos.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zeugnis Ihrer Fernschule und sind nun bestens vorbereitet, um sich für die Prüfung vor Ihrer HWK anzumelden.

COVID

Ein Fernstudium von zu Hause bietet den entscheidenden Vorteil, aus der Ferne einen großen und wichtigen Schritt auf der Karriereleiter zu meistern – ohne dabei von COVID-19 beeinträchtigt zu werden.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Meister/in im Elektrotechnikerhandwerk – Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik, Teil I + II
Dauer 15 Monate
27 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
11 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 4.266€
Meister/in im Elektrotechnikerhandwerk – Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik, Teil I + II
Dauer 15 Monate
27 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
11 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 4.266€
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren