Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Elektrotechnik- Schwerpunkt Energie- und Automatisierungstechnik - Konzeptioneller Banner für intelligente Heimtechnik. Das Gebäude besteht aus Ziffern und ist mit Symbolen von intelligenten Haushaltsgeräten verbunden.

Im Fernstudium zum Techniker der Fachrichtung Energie- und Automatisierungstechnik

Als staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik mit Schwerpunkt Energie- und Automatisierungstechnik sind Sie bereit für anspruchsvolle Positionen. Per Fernstudium verfolgen Sie nebenberuflich Ihr Ziel. Dieses befähigt Sie für neue Aufgaben, Projektfelder und übergreifende Systemintegrationen.

Voraussetzungen für den Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik

Damit Sie das Studium erfolgreich absolvieren und die staatliche Technikerprüfung im Fachbereich Energie- und Automatisierungstechnik ablegen können, sind folgende Zulassungsvoraussetzungen zum Prüfungszeitpunkt erforderlich:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsschulausbildung oder
  • eine fachlich geeignete Berufsausbildung mit 1 Jahr Berufspraxis oder
  • eine fachlich geeignete Berufspraxis von mindestens 7 Jahren und
  • ausreichende Vorbereitung auf die staatliche Technikerprüfung.

Diese Zulassungsvoraussetzungen gelten jeweils zur Prüfungsanmeldung. Das bedeutet, dass Sie bereits vor der Prüfung mit dem Studium beginnen können und somit viel Zeit sparen. Den Nachweis über die ausreichende Vorbereitung auf die Technikerprüfung erbringen Sie mit der Ausarbeitung aller Inhalte, die Sie im Rahmen dieses Fernstudiums erhalten.

Dauer, Kosten und Seminartage

Das Studium hat eine durchschnittliche Regelstudienzeit von 42 Monaten (3,5 Jahre) und kostet insgesamt 6.972 Euro. Das Studium dürfen Sie um weitere 24 Monate kostenfrei verlängern. Diese Option gewährleistet Ihnen eine größtmögliche Flexibilität und garantiert gleichzeitig auch in unvorhersehbaren Lebenssituationen einen erfolgreichen Abschluss des Studiums.
Die Studiengebühren können Sie während der Regelstudienzeit in monatlichen Raten à 166 Euro zahlen. In den Kursgebühren sind 2 Webinare zu den Themen Deutsch und Englisch enthalten. Außerdem benötigen Sie für die 3-6-tägigen Fachseminare, verteilt über die Regelstudienzeit, eine Freistellung von Ihrem Arbeitgeber. Um Planungssicherheit gewährleisten zu können, werden die Seminarblöcke frühzeitig angekündigt. Sie finden in Hannover statt, ebenso wie die staatliche Abschlussprüfung.

Ausbildungsinhalte und Lernmaterialien

Die Fernschule Ihrer Wahl – das Institut für Lernsysteme (ILS) oder die Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB) – stellt Ihnen umgehend nach Ihrer Anmeldung zahlreiche Lernmaterialien zur Verfügung. Insgesamt erarbeiten Sie sich die fachlichen Inhalte mit 130 Studienheften und den Übungen sowie Aufgaben darin. Mit diesem wird zudem Ihr Fortschritt regelmäßig geprüft. Daneben erhalten Sie ein Tabellenbuch sowie wichtige Software, darunter: CAD, Schaltungssimulation, SPS-Simulation. Daneben haben Sie Zugang zum digitalen Campus Ihrer Fernschule. Hier erreichen Sie Betreuer und Dozenten. Zudem können Sie digitale Webinare und Vorlesungen besuchen. Abgerundet wird dieses Angebot durch zusätzliche Materialien, Recherchemöglichkeiten und einem digitalen Studienmanager. Von Bedeutung sind hier vor allem die Webinare zur Prüfungsvorbereitung.

Im Rahmen dieses Fernstudiums erhalten Sie jegliches Fachwissen, das Sie zur staatlichen Technikerprüfung im Fachbereich Energie- und Automatisierungstechnik benötigen. Darüber hinaus erwerben Sie Fertigkeiten, die Sie im späteren Berufsleben anwenden können. Für das Studium sollten Sie pro Woche einen Lernaufwand von etwa 15 Stunden einplanen. Weitere Inhalte des Studiums zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik mit Schwerpunkt Energie- und Automatisierungstechnik sind:

  • Grundlagenwissen der Elektrotechnik, Mathematik, Physik, Werkstofftechnik sowie Fachenglischkenntnisse.
  • Fachwissen der Energietechnik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Nachrichtentechnik und Informationstechnik.
  • Anwenderkenntnisse in gängigen Computerprogrammen, z.B. Multisim und SPS-Software
  • Produktionsprozesse, Führungsaufgabe sowie Qualitäts- und Projektmanagement
  • selbst gewählte Projektarbeit aus Ihrer beruflichen Praxis.

Förderungsmöglichkeiten von Staat und Fernschule

Interessierten stehen zahlreiche Förderungsmöglichkeiten zur Verfügung, mit denen Sie sich bei Ihrem Vorhaben unterstützen lassen können. Die wichtigsten stellen wir Ihnen hier kurz vor. Weiterführende Informationen halten die Fernschulen selbst bereit.

Gebühren von der Steuer absetzen
Oft lassen sich Studiengebühren in voller Höhe bei der jährlichen Steuererklärung als Werbungskosten bzw. Sonderausgaben absetzen. Wichtig ist dabei der Bezug zum Arbeitsleben: Steuerlich absetzbar sind Lehrgänge stets, wenn sie einen fachlichen Bezug zum ausgeübten Beruf haben. Diese sollten entweder der Auffrischung von Fachkenntnissen oder der Vorbereitung auf eine berufliche Beförderung dienen.
Aufstiegs-BAföG: 50% Zuschuss vom Staat
Unabhängig von Ihrem Alter und Einkommen können Sie von einer Förderung von bis zu 15.000 Euro profitieren. Das gilt für bestimmte Fortbildungsprüfungen, darunter auch der Techniker, für die sich das sogenannte Aufstiegs-BAföG (ehemals Meister-BAföG) beantragen lässt.
Bildungsgutschein
Arbeitslose dürfen für diesen Fernlehrgang einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit einlösen. Dadurch wird die gesamte Lehrgangsgebühr zu 100% finanziert.
Bildungsprämie
Unter bestimmten Voraussetzungen wird ein ein Prämiengutschein in Höhe von bis zu 500,- Euro vergeben.
Förderungen der Bundesländer
Viele Bundesländer bieten mit Bildungs- oder Qualifizierungsschecks Zuschüsse für die berufliche Weiterbildung für ansässige Arbeitnehmer.
Begabtenförderung
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert besonders begabte junge Menschen. Mit einer besonders erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung können Sie mit dem Stipendium des BMBF eine Förderung von bis zu 6.000 Euro erhalten.
Schüler-BAföG
Dank des Berufsausbildungsfördergesetz (BAföG) erhalten Schüler sowie Studierende häufig staatliche Unterstützung. Auch für Fernlehrgänge kann BAföG beantragt werden. Das Schüler-BAföG ist dagegen kein bewilligter Kredit – denn das erhaltene Geld muss nicht zurückgezahlt werden.
Förderungsmöglichkeiten durch Ihre Fernschule
Die Ferninstitute bieten verschiedenen Personengruppen besondere Ermäßigungen von 10 bis 15 % an. Darunter fallen z.B.:
– Auszubildende, Studierende, Arbeitslose, Rentner, Schwerbehinderte, Teilnehmer des Bundesfreiwilligendienstes sowie Bundeswehrangehörige.

Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik: Infomaterial

Nutzen Sie das kostenlose Infomaterial der Fernschulen, um sich detailliert über Ihren favorisierten Studiengang und das Angebot der Fernschulen zu informieren. Dieser Service der Anbieter ist für Sie kostenlos und unverbindlich und ermöglicht einen bestmöglichen Vergleich der Bildungsangebote.

Auf einen Blick

Zielgruppe

In diesem Studiengang sind Sie bestens aufgehoben, wenn Sie eine Elektrotechnische Ausbildung mit Schwerpunkt Energie- und Automatisierungstechnik haben und sich nun nebenberuflich weiterbilden möchten.

Beginn & Dauer

Sie können zu jeder Zeit mit diesem Fernlehrgang beginnen und sollten dafür etwa 42 Monate bei 15 Arbeitsstunden wöchentlich einplanen. Kostenlos dürfen Sie bei Bedarf weitere 24 anhängen.

Voraussetzungen

Sie benötigen eine fachlich geeignete Berufsausbildung , um sich für diesen Fernlehrgang anzumelden. Doch eine andere Ausbildung sowie berufliche Erfahrungen reichen aus.

Kosten

Pro Monat kostet dieser Fernstudiengang 166 Euro. Damit sind Seminar und Materialkosten vollständig abgedeckt.

Probelektion

Die Probelektionen und -lehrhefte der Fernschulen bieten Ihnen einen Einblick in diesen technischen Lehrgang, noch bevor Sie sich dafür entscheiden.

Probestudium

Bis zu 4 Wochen steht es Ihnen frei, diesen Studiengang unverbindlich auszuprobieren. Dieser Zeitraum bleibt bei Nichtgefallen natürlich kostenlos.

Abschluss

Sie erhalten ein abschließendes Zeugnis, sobald alle Leistungen erbracht sind. Dieses gilt als Nachweis für die ordnungsgemäße Prüfungsvorbereitung auf die Abschlussprüfung zum/ staatlich geprüften Techniker.

COVID

Auch in Zeiten von COVID-19 können Sie dieses Fernstudium absolvieren. Die Präsenztermine werden entweder online durchgeführt oder unter Einhaltung strengster Hygienevorschriften abgehalten.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Elektrotechniker – Schwerpunkt Energie- und Automatisierungstechnik
Dauer 15 Monate
42 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
15 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 6.972€
Elektrotechniker – Schwerpunkt Energie- und Automatisierungstechnik
Dauer 15 Monate
42 Monate
Probestudium
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
15 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 6.972€
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren